Donnerstag, 18. August 2016

Magische Nacht am Strand

Hallo, da bin ich wieder – euer Sammy. Mannomann, war das heute ein spannender Tag.
Pünktlich um 8.00 Uhr werden die Zauberlehrlinge hier am Morgen geweckt. Die dazu laut eingespielte Musik ist zwar nicht mein Geschmack, aber es wirkt. Denn bereits eine halbe Stunde später saßen die jungen Zauberer mehr oder weniger fit beim Frühstück.
Nachdem sie ihre Schatzkammern geplündert hatten, konnten sie das nahegelegene Dorf Hogs Mead alias Nes besuchen. In der berühmt berüchtigten „Amusement Hal“ konnten die jungen Zauberer dann erste Zauberduelle mit magischen Maschinen austragen.
Pünktlich wie immer hatten die Hauselfen dann das Mittagessen auf die Tische der großen Halle gezaubert. Auch für mich ist dabei was abgefallen.
Am Nachmittag radelten dann alle gemeinsam zum magischen Wasser, dem Badesee. Hier konnten die Zauber-Frischlinge nach Herzenslust toben.
Nach dem Abendessen wurde es dann richtig zauberhaft. Die Professoren der Zauberschule haben zum magischen Lagerfeuer am Strand eingeladen. Die Hauselfen hatten hier für etwas gesorgt, dass sie „Stockbrot“ nennen. Zum allgemeinen zauberhaften Gesang konnten die jungen Zauberer an langen Stöcken ihr Stockbrot grillen und dabei beobachten, wie die Sonne im Meer versank. Erst als der Vollmond über den Dünen aufging, mahnte der Oberzauberer zum Aufbruch.
Erst gegen 22.30 Uhr ließen alle gemeinsam den Abend bei einem Teller heißer Suppe ausklingen und begaben sich danach zu ihren Schlafsälen. Mal sehen, in welchen Schlafsack ich mich heute schleichen kann. Gute Nacht Ihr lieben. Schlaft gut und träumt vom magischen Vollmond!

Euer Sammy



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen