Samstag, 30. August 2014

Nun geht es leider zu Ende

Heute haben wir den letzten, ganzen Tag auf Ameland verbracht. Dieser war geprägt vom Aufräumen und Säubern der Zimmer sowie der Wiese, dem großen Saal und dem Hof. Aber es wurde nicht nur Ordnung gemacht heute.

Am Vormittag haben wir uns ein letztes mal in den Kleingruppen getroffen, um für den Gottesdienst am Nachmittag einige Dinge vorzubereiten. Hierzu wurde ein Altar mit Kreuz gestaltet, das Evangelium gespielt, die Fürbitten gehalten und eine Gruppe kümmerte sich um das Dienen während der Messe.

Nach dem Mittagessen und weiteren Aktivitäten bezüglich der Raumpflege in der  Mittagspause, ging es dann ein letztes mal, mit dem Fahrrad, in die Dünen zum am Morgen vorbereiteten Gottesdienst. Auch der etwas stärkere Wind, der sich durchaus als hinderlich erwies, konnte uns nicht davon abhalten einen schönen Dünengottesdienst zu feiern.

Den Abend ließen wird dann mit diverse Spielen auf der Wiese ausklingen. Im Anschluss an die Abendrunde gingen alle müde und erschöpft ein letztes mal für dieses Jahr in ihre Betten im Haus "De Westhoeck".

Es war wieder einmal eine schöne Freizeit die, Teilnehmern, Betreuern und der Küche gleichermaßen Spaß gemacht hat. Morgen werden wir uns gegen viertel nach Zehn von Haus aus in Richtung Fähre aufmachen. Die erwartete Ankunftszeit ist 19 Uhr. Sollte sich diese ändern werden wir es (sobald wir wieder in Deutschland sind) hier vermelden, bzw. es kann auch über das "Notfalltelefon" (Nummer auf Infozettel) erfragt werden, sollte kein Internetverbindung zu Verfügung stehen.

Nun heißt es also Abschied nehmen von der diesjährigen Freizeit. Wir hoffen, es hat Spaß gemacht unseren Blog zu melden und wir Verabschieden uns hiermit bis zum nächsten Jahr.

Tot Ziens!

(sms)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen